South African Airways bringt 2 A350 auf den spanischen Flugzeugfriedhof

Werbung:

South African Airways hat zwei ihrer Airbusse des Typs A350 auf einen spanischen Flugzeugfriedhof gebracht. Die beiden A350, die zuvor für Hainan Airlines flogen, wurden von Avolon, die seit November letzten Jahres zur Flotte gehört, geleast. Nach Angaben von Planespotters.net sind beide Flugzeuge nicht mehr Teil der SAA-Flotte.

SAA Airbus A350 Aircraft
Zwei Airbusse des Typs A350 der South African Airways sind in ein Langzeitlager gebracht worden. Foto: South African Airways

Es war ein interessantes Jahr für die South African Airways. Die Fluggesellschaft hatte schon vor der aktuellen Pandemie zu kämpfen gehabt. Im Januar hat die Fluggesellschaft viele Flugservices gestrichen, um Geld zu sparen. Anfang Dezember hatte die Fluggesellschaft ein Rettungsverfahren eingeleitet. Erst gestern berichtete Simple Flying, dass der Rettungsplan der Fluggesellschaft nun genehmigt worden sei.

Zwei A350 werden nach Teruel gebracht

South African Airways verfügt über vier Airbusse des Typs A350. Zwei davon wurden von Avolon geleast, die anderen beiden von Air Mauritius. Air Mauritius befindet sich zurzeit in freiwilliger Insolvenz. Die zwei Maschinen von Avolon wurden nun nach Teruel, einem spanischen Flugzeugfriedhof im Nordosten des Landes, gebracht.

Werbung:

Bleiben Sie auf dem neusten Stand: Melden Sie sich für unser tägliches Nachrichtenmagazin zum Thema Luftfahrt an.

Die ZS-SDD war die erste A350, die die Reise in den Norden nach Spanien antrat. Das Flugzeug startete am 10. Juli um 23.30 Uhr in Johannesburg. Auf einer Höhe von 43.000 Fuß dauerte der Flug 9 Stunden und 39 Minuten, bevor das Flugzeug am nächsten Morgen um 09.47 Uhr in Teruel landete.

Die ZS-SDC folgte gestern Abend ihrer Schwester bis nach Teruel. Das Flugzeug startete kurz darauf um 00.38 Uhr morgens in Johannesburg. Es landete um 10.13 Uhr in Teruel nach einem  etwas kürzeren Flug von 9 Stunden und 35 Minuten. Die Reisegeschwindigkeit lag zwischen 40.000 und 41.000 Fuß.

Werbung:

Rückgabe an den Vermieter

Diese beiden Flugzeuge wurden an den Leasinggeber zurückgegeben und in ein Langzeitlager in Spanien gebracht. Derzeit ist noch unklar, wie lange diese Flugzeuge dort verbleiben. Angesichts der gegenwärtigen Situation ist die Nachfrage nach ihnen gering, jedoch wird sich das mit Sicherheit ändern, wenn der Flugverkehr sich normalisiert.

Bislang wurde nur ein weiteres Flugzeug der South African Airways nach Teruel gebracht, eine A330 mit der Zulassung ZS-SXU. Es handelt sich dabei zwar um die einzigen A350 in der Anlage, aber sie sind bei weitem nicht die einzigen.

Teruel, Aircraft Graveyard, Photos
Viele Flugzeuge sind aufgrund der aktuellen Situation in Teruel geparkt worden. Photo: Getty Images

Seit Beginn der Pandemie sind viele verschiedene Flugzeuge in die Anlage gebracht worden. Dazu gehören fünf Boeing 747 der British Airways, sieben A380 sowie die gesamte A340-600-Flotte der Lufthansa und mehrere A380 der Air France.

Werbung:

Im Rahmen der Rettung der South African Airways wird ihre Flotte drastisch runtergefahren, wobei viele Flugzeuge in die ganze Welt geschickt werden. Es ist durchaus möglich, dass weitere SAA-Flugzeuge in Teruel landen, aber das wird die Zeit zeigen. Allein heute wurden mindestens vier Airbusse des Typs A320 der Fluggesellschaft nach Norden in Richtung Europa befördert, wobei ein Flugzeug nach einem Zwischenstopp in Accra in Frankfurt landete.

Hatten Sie die Gelegenheit, mit einer A350 der South African Airways zu fliegen, als diese für eine kurze Periode der Fluggesellschaft zur Verfügung stand? Teilen Sie uns Ihre Gedanken und Ihre Gründe in den Kommentaren mit!

Werbung:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vielleicht mögen Sie auch