Vistara nimmt ihren zweiten Boeing 787 Dreamliner in Empfang

Werbung:

Vistara wird im Laufe des Tages seine zweite Boeing 787 entgegennehmen. Das Flugzeug verließ das Boeing-Werk in Everett, Washington, um 07.40 Uhr Ortszeit und wird voraussichtlich in den nächsten Stunden in Delhi landen. Die Auslieferung fällt auch mit dem indischen Unabhängigkeitstag zusammen, ein gut geplanter Schritt von Vistara.

Vistara 787
Die Auslieferung der zweiten 787 von Vistara wird es der Fluggesellschaft ermöglichen, Flüge nach Europa aufzunehmen. Foto: Nickolas Sheeder via Wikimedia Commons

Second 787

Vistara’s second 787, registration VT-TSE, has been spotted at Boeing facilities since late March. While originally deliveries for the six 787 were to end by 2021, Vistara is trying to extend this deadline due to the current downturn, only taking delivery of two 787s this year.

VT-TSE took off from Everett, Washington, at 07:40 (local time), and at the time of writing is over Uzbekistan. The aircraft is expected to land in Delhi in the next few hours, just as military aircraft are in the sky to mark Independence Day. The timing is likely not a coincidence but rather a well-planned move by Vistara to mark an important day.

Werbung:
Vistara 787 FR24
Das Flugzeug wird in den nächsten Stunden in Neu-Delhi landen. Foto: FlightRadar24

Im Inneren des Dreamliners sind die Innenräume wahrscheinlich identisch mit dem Ersten von Vistaras. Das Flugzeug wird in einer Dreiklassenkonfiguration mit Kabinen der Economy, Premium Economy und Business Class ausgestattet sein. Die Business-Class an Bord ähnelt der regionalen 787 von Singapore Airlines, was einen komfortablen Flug ermöglicht.

Flüge nach Europa in Sicht

Mit der Auslieferung der zweiten 787 ist Vistara bereit, Flüge nach Europa aufzunehmen. Die ersten drei Destinationen werden London, Paris und Frankfurt sein, alles wichtige Drehkreuze. Einigen Berichten zufolge werden die Flüge nach London wahrscheinlich schon nächste Woche beginnen, da Vistara einen Slot in Heathrow fertigstellt.

Vistara 787 Dreamliner
Vistara wird die neue 787 auf europäischen Langstreckenstrecken einsetzen. Foto: Vistara

Europa ist seit langem auf dem Radar für Vistara, doch die aktuelle Situation hat die Pläne verzögert. Dank der Reiseblasen kann Vistara nun internationale Flüge nach Großbritannien, Frankreich und Deutschland aufnehmen.

Werbung:

Allerdings ist auf der Londoner Route von Vistara mit Wettbewerb zu rechnen. British Airways und Virgin Atlantic fliegen beide nach Indien, und auch SpiceJet hat einen Slot in Heathrow erhalten. Auch wenn derzeit noch Nachholbedarf besteht, könnten wir in Zukunft sehen, wie die Fluggesellschaften um Marktanteile kämpfen.

Fusion mit Air India?

Gestern kündigte die Tata-Gruppe formell an, dass sie nach monatelangen Spekulationen plant, sich um Air India zu bewerben. Tata besitzt derzeit 51% von Vistara und AirAsia India, was bedeutet, dass eine mögliche Übernahme von Air India eine Fusion dieser Fluggesellschaften zur Folge haben könnte.

Air India
The Tata Group strebt den Kauf der Fluggesellschaft Air India an. Foto: Getty Images

Eine Fusion zwischen Air India und Vistara würde die Luftfahrtindustrie erheblich erschüttern und einen neuen Riesen in der Region schaffen. Auch Indien braucht seit langem eine neue internationale Fluggesellschaft, um die massive Nachfrage aus dem Land zu bedienen. Es ist zwar noch etwas früh, mit der Planung ihres neuen Auftritts zu beginnen, aber wir könnten schon sehr bald eine neue Fluggesellschaft sehen.

Werbung:

Vorerst sieht Vistara bereit für die ersten Langstreckenflüge aus. Die zweite 787 wird es der Fluggesellschaft ermöglichen, ein starkes Flugnetz aufzubauen und Passagiere innerhalb Indiens mit ausländischen Zielen zu verbinden.

Was halten Sie von den Plänen von Vistara? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Werbung:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vielleicht mögen Sie auch